hält der Gesellschaft einen Spiegel vor. Keinen glatten,

hält der Gesellschaft einen Spiegel vor. Keinen glatten, wo man sich so sieht, wie man sich gerne sehen würde, sondern einen mit leichten Verzerrungen. Wer sich darin erkennt und es nicht erträgt, der/die/das/andere tut gut daran, sich mal zu hinterfragen.