Erst dachte ich: Selten sowas dämliches gelesen. Autor

Erst dachte ich: Selten sowas dämliches gelesen.
Autor ist Hendryk Broder, der Faschisten wie Höcke feiert.
Jetzt bleiben wir in einem Paradox hängen:
Broder findet Faschismus gut, will er uns also sagen, dass Antifaschismus gut ist und die nächsten Jahrzehnte bestimmen sollte?