Das generische Maskulinum ist nicht in Stein gemeißelt

Das generische Maskulinum ist nicht in Stein gemeißelt und steht auch nicht im Grundgesetz. Wer glaubt, wertschätzende und geschlechtergerechte Sprache mit diesem Argument aushebeln zu können, beweist ein eingeschränktes Verständnis sprachlicher Weiterentwicklungsmöglichkeiten.